slider-kongress-ödemperspektiven-1000x199

2. Lymphkongress 31.08.2024​

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Unser Arbeitsfeld verändert sich stetig. Nicht nur die grundlegenden medizinischen und wissenschaftlichen Aspekte unterliegen ständig neuen Erkenntnissen. Auch in der Ödemtherapie haben sich in den letzten Jahren so viele verschiedenen Behandlungsstrategien und Versorgungsmöglichkeiten entwickelt. Gemeinsam können wir aus unterschiedlichen Blickwinkeln verschiedene Perspektiven eröffnen.  Das Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die Basisdiagnostik, welche als Ausgangspunkt einer bedarfsgerechten Therapie Einfluss auf den gesamten Therapieprozess hat. Fragen wie: „Wer kann die Basisdiagnostik machen?“, „Wann ist der Facharzt notwendig?“ entscheiden letztendlich über Beginn und Umfang der notwendigen Therapiemaßnahmen. Meine Erkenntnis des letzten Jahres:
Ein Umdenken im Diagnostikprozess wird zur Chance für die Therapie. Nachhaltige Veränderungen sind dazu nicht nötig. Wir müssen uns nur der großen Varianz und Fachkompetenz des interdisziplinären Teams bewusst sein. Freuen Sie sich mit uns auf einen facettenreichen Austausch, im interdisziplinären Team.

Ihre Anne-Christin Mönch
Lymph- und Ödemtherapeutin, Physiotherapeutin, CEO

Unsere Themen

Basisdiagnostik
Unser gemeinsames Ziel: Ödemtherapie schnellstmöglich zu gewährleisten, ist möglich! Wo sind die Stellschrauben?
Jetzt Anmelden
Nachweis der Therapiewirksamkeit
Wie aussagekräftig sind manuelle Messergebnisse und wie hoch ihr Nutzen, um Therapie sinnvoll zu adaptieren?
Jetzt Anmelden
Grundlage für Compliance schaffen
Nur durch Therapiefortschritte kann die Mitwirkung des Patienten am Therapieprozess und im Selbstmanagement sichergestellt werden.
Jetzt Anmelden
Diskussion Amulanz vs. Station
Wann muss der Facharzt eingeschaltet werden?
Jetzt Anmelden
Therapiestillstand
Eine breite Palette an Therapieangeboten steht uns zur Verfügung. Können weiterführende Angebote bei einem Therapiestillstand helfen?
Jetzt Anmelden
Programm 2024
Bald hier zu finden
Programmvorschau
Previous slide
Next slide

Leitung

Wissenschaftliche Leitung: 

Dr. med. Anja Georgy
Fachärztin für Innere Medizin und Angiologie
Katholisches Krankenhaus Erfurt

Teilnahmegebühr

Ärztinnen und Ärzte: 75,00€

Therapeutinnen / Therapeuten,
med. Personal: 65,00€

Studierende und Schüler*innen: 20,00€ 

Fortbildungspunkte

LÄK Thüringen:

Dt. Ges. für Phlebologie und Lymphologie:

Kongressort

Tagungsräume Erfurt, Eislebener Straße 1, 99086 Erfurt 

Der Countdown läuft

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Anmeldeformular

Rückblick 1. Lymphkongress "Ödem Perspektiven" 2022

Zum Ausstellerbereich hier klicken.